Über uns

Inklupreneur ist ein Projekt der Hilfswerft gGmbH. Die Hilfswerft ist ein Team engagierter Menschen, die sich für Bildung rund um das Thema Social Entrepreneurship einsetzt. Einer der Schwerpunkte ist Inklusion.

Unser Ziel ist, Inklusion in der Arbeitswelt zu verankern, indem wir mehr Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen schaffen.

Wir wollen Unternehmer*innen ermutigen und befähigen, Inklusionskonzepte zu entwickeln und in ihrem eigenen Unternehmen umzusetzen, um mehr Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung zu schaffen und zu zeigen, dass sie genauso wertvoll sind wie alle anderen Menschen.


Das Inklupreneur Team

Nils Dreyer
Projektleitung
LinkedIn
nils[at]inklupreneur.de
Özlem Cetin
Projektleitung Berlin
LinkedIn
oezlem[at]inklupreneur.de
Antje Weber
Projektleitung Bremen
LinkedIn
antje[at]hilfswerft.de
Annemarie Salomon
Office Managerin
annemarie[at]inklupreneur.de
Marten Welschbach
Talentmanager
LinkedIn
marten[at]inklupreneur.de
Jay Rathjen
Talentmanagement
LinkedIn
jay[at]hilfswerft.de
Christina Nymbach
Projektmanagement
LinkedIn
christina[at]inklupreneur.de
Nicolas Guerin
Projektmanagement
LinkedIn
nicolas[at]inklupreneur.de

Ihr wollt uns lieber persönlich kennenlernen?

Mentor:innen

Um Inklupreneur in den einzelnen Unternehmen zu ermöglichen, gibt es neben den Pledges die Möglichkeit auf unseren Mentor:innen Pool zurückzugreifen. Die Inklupreneur-Mentor:innen begleiten unsere Pledger:innen in der Umsetzungsphase des Projektes und stehen für persönliches Feedback und Coaching zur Verfügung.

Finanzierungspartner:innen

Diese tollen Kooperationspartner:innen ermöglichen die erfolgreiche finanzielle Umsetzung von Inklupreneur in den einzelnen Regionalprojekten.

Das Integrationsamt des LAGeSo (Landesamt für Gesundheit und Soziales) erfüllt den gesetzlichen Auftrag, Beschäftigungsverhältnisse schwerbehinderter und gleichgestellter Menschen zu ermöglichen, zu erleichtern und zu sichern.

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa fördert die Umsetzung des Inklupreneur Programms aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. In Bremen geht das Projekt 2022 an den Start.

Alles auf einen Blick

Lade dir hier unseren Onepager runter und teile ihn gerne in deinem Netzwerk!

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben?